World Map von Pixeden, bearbeitet mit Canva.com

World Map von Pixeden (www.pixabay.com), bearbeitet mit Canva.com

 

Irgendwie hat man das Gefühl, dass aufgewachte Menschen mit immer noch größeren Herausforderungen konfrontiert werden. Vielleicht fragst Du Dich auch, was das alles soll. Warum das Licht am Horizont nicht zu erscheinen scheint.

Dazu habe ich mir ein paar Gedanken gemacht und mir eine Metapher überlegt, um zu verdeutlichen, was gerade in der Welt vor sich geht. Und ganz am Ende werde ich Dir verraten, was für aufgewachte Menschen im Moment das größte Problem darstellt.

 

 

Aktuelle Situation

Foto: David Mollet

Foto: David Mollet (www.unsplash.com)

Um besser verstehen zu können, was mit der Welt gerade passiert, stellen wir uns die Welt einmal als eine Großstadt vor. In deren Hochhäusern gibt es Nachbarn (Länder), die sich mögen, und Nachbarn, die im Nachbarschaftsstreit liegen und sich wie die kleinen Kinder aufführen. Das Prinzip dieser Hochhäuser lautet, nach außen hin zu glänzen. Immer höher, immer schneller, immer mehr Profit. Und am Rande bzw. zwischen diesen Protzbauten liegen viele Armutsviertel, die für die Reichen und Mächtigen ein Dorn im Auge sind. Doch das Problem bei diesen Hochhäusern ist, dass sie gar nicht mehr stabil sind. Unterhalb der Scheinfassaden fängt es bereits an zu bröckeln. Das (ungerechte) System, auf das diese Konstrukte beruhen, kann nicht mehr lange aufrechterhalten werde und müsste eigentlich niedergerissen werden. Die Menschen, die in diesen Hochhäusern leben müssten deshalb alle ihr Luxusdasein aufgeben und ausziehen. Da Mutter Erde unter dieser Situation schon lange leidet, hat das Universum der Erde Hilfe in Form eines Transformations-Teams geschickt…

 

 

 

 

Das Transformation-Team

abriss_team_2

Abbildung: erstellt von Dr. Maren Schürmann mit Avatar Genie Pro Delux

Dieses Transformations-Team des Universums könnte man auch Abriss-Team oder Müllabfuhr nennen. Dieses wird durch die Planeten (von links nach rechts) Mars, Pluto, Saturn und Uranus vertreten. Während für die einen diese Planetenenergien allein unter astrologischen Gesichtspunkten wichtig sind, erhalten sie in anderen Kreisen ganz andere Namen.

Egal wie wir diese Energien nennen: Planeten, Engel, Aufgestiegene Meister, Außerirdische, wie auch immer… Je nach Vorstellung und Weltbild bekommen sie zwar unterschiedliche Gesichter, aber die Funktion hinter ihnen ist immer dieselbe.Die Absicht dieses Transformations-Team ist leicht zu verstehen. Ihre Aufgabe ist es, die alten (ungerechten) Strukturen auf der Erde zu beseitigen, damit die Erde wieder ein friedlicher Planet werden kann.

 

 

Warum befindet sich die Welt im Chaos?

Vielleicht empfindest Du auch die aktuelle Situation als absolutes Chaos (Flüchtlingskrise, Finanzkrise, Politkrisen, Klimawandel, usw.). Doch was ist der Sinn dahinter? Ganz einfach, viele Menschen wachen auf und sind sich darüber klar, dass etwas verändert werden muss. Aber Neues kann erst kommen, wenn Platz dafür geschaffen wurde. Doch dafür muss im ersten Schritt erkannt werden, was alt und überholt ist, damit man im nächsten Schritt aussortieren und ausmisten kann. Das ist wie bei einem Umzug. Da entsteht auch erst einmal Unordnung, damit an einem neuen Platz wieder Ordnung geschaffen werden kann. Mir persönlich steht in den kommenden Monaten ein recht großer Umzug bevor. Und obwohl ich in den letzten 21 Jahren schon gefühlte 100-mal umgezogen bin, ist es doch jedes Mal wieder aufs Neue eine Herausforderung, sich von Altem zu trennen.

 

 

Loslassen und akzeptieren können – eine große Herausforderung

Dass loslassen zu können gar nicht so einfach ist, konnte man vor ca. 2 Wochen bei der Bruchlandung eines Flugzeuges in Dubai beobachten. Obwohl das Flugzeugpersonal die Passagiere dringend aufforderte, das Flugzeug sofort zu verlassen, hatten die Passagiere nichts Besseres zu tun, als nach ihrem Handgepäck zu suchen. In diesem Moment waren ihnen ihre (materiellen) Besitztümer wichtiger als ihr eigenes Leben. Sie konnten NICHT loslassen. Zu ihrem Glück konnten sie alle noch lebend das Flugzeug verlassen bevor es explodierte. Die Filmaufnahme und den Bericht darüber kannst Du auf der Seite von aero TELEGRAPH („Boeing 777 in Dubai:Was über die Bruchlandung von Emirates bekannt ist. Veröffentlicht am 04.08.2016 von Stefan Eiselin) nachlesen.

Nun, wie sieht es bei Dir mit dem Thema loslassen aus? Wenn Du ein aufgewachter Mensch (Lichtarbeiter, Lichtkrieger oder wie auch immer einige dies nennen mögen) bist, wirst Du in den letzten Jahren sicherlich schon viele Prüfungen in diesem Bereich gehabt haben. Und wahrscheinlich kannst Du (wie ich) dieses Wort schon gar nicht mehr hören 😉 . Denn immer wenn man glaubt, man hätte es jetzt drauf, kommt die nächste Lektion. Ein permanentes Training eben. Letztendlich bleibt einem aber nichts anderes übrig als anzuerkennen, dass wir bestimmte Dinge nun mal akzeptieren müssen. Auch wenn sie nicht unseren Erwartungen und Wünschen entsprechen. Und dann gelingt es uns vielleicht auch die Energien des Transformations-Teams für uns zu nutzen.

 

 

Ist dieses Transformations-Team eine Gefahr für uns?

Nur zur Klarstellung. Das Transformations-Team will uns prinzipiell nichts Böses. Allerdings liegt es allein bei uns Menschen, wie wir mit diesen Energien umgehen. Wir können sie einladen und mit ihnen zusammen an der Transformation der Erde mitwirken oder uns gegen sie stellen. Wenn wir uns allerdings gegen die kommenden Veränderungen wehren, wenn wir sie nicht wahrhaben wollen, verletzen wir uns letztendlich nur selbst. Das Transformations-Team wir in den kommenden Jahren (Jahrzehnten) seine Arbeit zum Wohl der Erde verrichten. Ob es uns passt oder nicht. Wenden wir uns gegen diese Energie, wird sie sich auch gegen uns richten.

Das Transformations-Team wird der Menschheit wohl noch den einen oder anderen „Mahnbrief“ schicken. Sprich die Welt wird in Form von Schicksalsschlägen einige Schüsse vor den Bug erhalten, um noch die Chance zu bekommen, aufzuwachen. Wird die Menschheit allerdings auf diese Warnungen/ Mahnbriefe nicht reagieren, wird dem Abriss-Team wohl nichts anderes übrig bleiben, als eines Tages die baufälligen Hochhäuser mit Gewalt (3. Weltkrieg oder Naturkatastrophen) niederzureißen. Dann wird den Menschen nichts anderes übrig bleiben, als eine neue Lebensgemeinschaft zu (er)schaffen.

 

 

Wo die Reise hingeht

Foto: James Douglas (www.unsplash.com)

Foto: James Douglas (www.unsplash.com)

Das große Endziel ist die Schaffung einer friedlichen Welt für uns und die kommenden Generation. Doch dazu ist es notwendig, dass WIR erst WIR SELBST werden. Denn erst wenn wir anfangen, wir selbst zu sein, können wir innerhalb dieses momentan noch herrschenden Chaos unseren Platz einnehmen. Erst wenn WIR SELBST sind, können wir den Plan unserer Seele erfüllen. Das klingt vielleicht etwas seltsam, aber erst wenn wir in unserem inneren bei uns selbst angekommen sind, können wir auch im außen den Platz einnehmen, der für die Schaffung der neuen Welt beiträgt.

 

 

 

 

Wann hört das mit der großen Herausforderung endlich auf?

Ganz ehrlich. Ich habe keine Ahnung, ob es nun Jahre oder Jahrzehnte dauern wird. Meine persönliche (astrologische Einschätzung) ist, dass die Menschheit in den kommenden 3-5 Jahren vor wichtigen Entscheidungen stehen wird. Große Veränderungen stehen vor der Tür. Wie der Mensch – mit seinem freien Willen – sich entscheiden wird, wird sich zeigen.

Lichtarbeiter und Lichtkrieger werden sehr bald vor große Prüfungen gestellt werden. Und dann wird sich herausstellen:

Wie gut kannst Du…

  • … in Deiner Mitte ruhen?
  • … mit den globalen Ängsten umgehen?
  • … Deine Emotionen kontrollieren?
  • … Deine Grenzen setzen?
  • … Deine Erwartungen loslassen?

 

 

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Reinhold Niebuhr

 

 

Dabei wird die größte Herausforderung für Lichtarbeiter und Lichtkrieger sein: in all dem globalen Chaos auf sich selbst vertrauen zu können und trotz der Ängste um einen herum, zuversichtlich und positiv zu bleiben. Die neue Welt existiert erst als Idee. Damit die neue Welt auch tatsächlich erschaffen werden kann, erfordert es Mut, Vertrauen und Geduld!

 

 

Pass gut auf Dich auf!

Liebe Grüße

Maren

 

 

 

 

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Du diese Seiten weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen